RWM-Group | Die Versicherungs- & Unternehmensberater | Die No. 1 der Versicherungsberater
Vermittler

Neues Betriebsrentenstärkungsgesetz: aktueller Beratungsbedarf

Am 01.01.2018 ist das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft getreten, welches wesentliche Änderungen im Vergleich zu den bisherigen gesetzlichen Rahmenbedingungen mit sich bringt. Es zielt darauf ab, die Betriebsrente auch in kleinen und mittleren Unternehmen weiter zu verbreiten. Beschäftigte mit geringem Einkommen sollen zusätzlich einen Anreiz zur Alters­vorsorge bekommen. Dies bedeutet für alle Vermittler, die sich mit diesem Thema beschäftigen und Kunden in diesem Bereich haben, aktuellen Handlungs- und Beratungsbedarf. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Erhöhung des steuerlichen Förderrahmens von 4% auf 8% der BBG (§ 3 Nr. 63 EStG)
  • Wegfall des Zusatzbeitrages in Höhe von 1.800 EUR
  • Anrechnung der tatsächlich gezahlten Beiträge nach § 40b EStG
  • Einführung der Geringverdienerförderung für Beschäftigte mit einem lohnsteuerpflichtigen Bruttogehalt kleiner 2.200 EUR
  • Vereinfachung der Vervielfältigungsregelung           
  • Wechsel des Versorgungsträgers ohne Arbeitgeberwechsel
  • Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss
  • Erhöhung der Riester-Grundzulage auf 175 EUR
  • Keine Krankenkassenbeiträge bei Ablauf von Riesterverträgen, wenn diese in einem bAV Vertrag integriert waren


[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...